DOUV-Logo
 
DOUV-Logo.

DOUV-Mitglieder Login

Patientenportal

OGO

Orthopädische Gesellschaft für Osteologie e.V.

Arbeitskreis:
Die Orthopädische Gesellschaft für Osteologie – kurz OGO – ist der Zusammenschluss aller osteologisch interessierten und engagierten Orthopäden und Traumatologen und vertritt deren Interessen in der Osteologie. Sie ist eine der tragenden Gesellschaften des Dachverbands der deutschsprachigen, osteologischen Gesellschaften (DVO). Die OGO steht somit über den DVO in direktem Dialog mit den osteologischen Fachgesellschaften der anderen Fachbereiche. Innerhalb des orthopädisch-traumatologischen Fachgebiets arbeitet die OGO eng mit der Sektion Osteologie der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC) zusammen, sowie mit dem Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU).

Die OGO ist die Plattform aller orthopädischen Osteologen.

Ziele:
Unsere vorrangige Aufgabe sehen wir im Aufbau und in der Förderung einer wissenschaftlichen, orthopädisch- traumatologischen Repräsentanz in der Osteologie, was derzeit ein großes Defizit der Orthopädie in der Osteologie darstellt.

Die Orthopäden in Praxis und Klinik stellen die größte Gruppe derer, die Patienten mit osteologischen Erkrankungen, an erster Stelle mit Osteoporose, betreuen. Wissenschaftlich sind sie allerdings stark unterrepräsentiert. Deshalb ist es wichtig, die orthopädisch-osteologische Wissenschaft und Repräsentanz zu fördern.

Ein ganz wichtiges Anliegen der OGO ist die qualitative Verbesserung der Versorgung von Patienten mit osteologischen Erkrankungen, insbesondere mit Osteoporose. Dieses Anliegen müssen wir Orthopäden auch qualitativ nach aussen demonstrieren und dokumentieren, insbesondere auch gegenüber den Patienten, Kostenträgern und der Politik.

Aufgaben:
Die Behandlung von Menschen mit Osteoporose ist in Deutschland immer noch nicht in einer wirtschaftlich ertragreichen Tätigkeit möglich. Damit ist die Versorgung von Osteoporosekranken in Deutschland weltweit massiv rückständig. Dies zu ändern, sieht die OGO als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an. Wir engagieren uns natürlich auch für die Aufhebung der Restriktionen, die die Behandlung der Osteoporose- Patienten auf dem Niveau einer Evidenz-basierten Medizin einschränken.

Gemeinsam sind wir stark in der Argumentation von Budgets und Leistungsmodalitäten.

Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist die Kommunikation der orthopädischen Osteologen untereinander und die Kooperation mit allen anderen Fachgruppen.

Link

http://www.ogo-ev.de